BRUNNENPASSAGE

EIN SICH STÄNDIG NEU ERFINDEN in unterschiedlichen Umgebungen: der Workshop in der Brunnenpassage diente dazu, das Existence Theatre neu Interessierten zugänglich zu machen.

 

ZUNGEN SCHREIEN – Ausdruck durch Sprache

KÖRPER DÜRFEN – Gefühle durch Bewegung

MENSCHEN BEGEGNEN – Freiheit durch Vielfalt

Durch improvisiertes Experimentieren kann etwas entstehen, das es während des Prozesses zu entdecken gilt. Im “Existence Theatre” geht es darum, wie sich eigene, fremde und transkulturelle Identität künstlerisch erfahren/deuten/mitteilen lässt, dabei Berührungsängste zu überwinden und Neugier Raum zu geben. Ausgangspunkt ist transkulturelle Identität gestern und heute und wie jene den Alltag prägt. Wie lassen sich Unsicherheiten, Ängste, aber auch Offenheit und Neugier dem anderen gegenüber durch körperliche Bewegung, Stimme, Sprache(n) ausdrücken? Durch das miteinander Tun entsteht ein Experiment, ein Prozess, ein Raum im Raum, eine Annäherung an das Eigene und vermeintlich Fremde.

Tags: , ,